Der Offene Bereich ist die erste Anlaufstelle auf dem ASP. Er ist Dreh- und Angelpunkt für Orientierung und Entscheidungsfindung.

Der ASP ist offen für alle Kinder und Jugendliche.

Die Kinder u. Jugendlichen können kommen und gehen wann sie wollen. Es gibt keinen Teilnahmezwang und keinen Leistungsdruck. Faulenzen und Ausruhen ist ebenfalls erlaubt. Die Kinder und Jugendlichen können Angebote nutzen oder auch nicht. Die Strukturen im Offenem Bereich sind dynamisch und verändern sich mit den Kindern, aber auch mit den Arbeitsbedingungen und der Ausstattung. Der Offene Bereich stellt Raum für das was gerade wichtig und angesagt ist zur Verfügung. Er bietet Platz zum Spielen, Entscheiden, Experimentieren, Entwickeln, Austauschen, Erfahren und Erleben.
Die Spielregeln sind für die Kinder gestaltbar, nachvollziehbar und damit meist akzeptabel.
Die pädagogischen MitarbeiterInnen reagieren auf flexible und niederschwellige Anliegen der Kinder und Jugendlichen. Die Grundlage hierfür ist Vertrauen, Wertschätzung der Kinder und Jugendlichen, ihrer Belange und Wünsche. Die Echtheit der MitarbeiterInnen ist eine wichtige Voraussetzung.